Category Archives: Computing Internet Digital Media In German

Mobile Learning in der unternehmensinternen Weiterbildung: by Martin Zelazny

| February 24, 2017 | admin | 0

By Martin Zelazny

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, observe: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen (Wirtschaftswissenschaftliches Institut), Sprache: Deutsch, summary: cellular Endgeräte sind mittlerweile so weit verbreitet, dass statistisch gesehen jeder Deutsche mindestens ein convenient hat (vgl. BITKOM 2007, S. 11). Ebenso haben sich die technischen Möglichkeiten dieser Endgeräte in den letzten Jahren stark verbessert, sodass eine vielseitige Anwendung der mobilen Endgeräte möglich ist (vgl. Roth 2005, S. 1). Sie sind nicht mehr nur auf Telefonate und das Schreiben von Kurzmitteilungen beschränkt, sondern erlauben auch die Nutzung von Kameras, Musikabspielfunktionen, Spielen sowie dem mobilen net und weiteren mobilen Anwendungen. Dennoch gibt es Bereiche des Lebens, wo mo-bile Endgeräte bislang eher gering vertreten sind. Dazu gehört auch der spätestens seit PISA für die Bundesregierung wichtige Bereich der Bildung.
E-Learning an computers ist heutzutage vielen Menschen geläufig und hat in den privaten und beruflichen Alltag Einzug gehalten (vgl. Neumann & Schulz 2010). Jedoch sitzt etwa nur die Hälfte der arbeitenden Bevölkerung täglich vor einem workstation (vgl. Shepherd 2001) und diese verbringt wiederum die Hälfte der Arbeitszeit außerhalb ihres Arbeitsplatzes (Yuen & Yuen 2009). Zudem arbeiten immer mehr Mit-arbeiter an mehreren Arbeitsplätzen oder sind in international verteilten groups tätig (vgl. Gröhbiel & Pimmer 2008a). Besonders für Unternehmen ist es daher eine große Herausforderung gerade diese Mitarbeiter in der betrieblichen Weiterbildung zu schulen.
Ein zu Beginn des 21. Jahrhunderts gewachsener Forschungsbereich beschäftigt sich mit genau dieser Problematik, wie Lernen im mobilen Kontext mit Hilfe mobiler Endgeräte ermöglicht werden kann. Diese Arbeit greift diesen Forschungs-bereich auf und gibt eine Antwort auf folgende Forschungsfragen im Kontext der innerbetrieblichen Weiterbildung:
F1: Wie kann cellular studying effektiv und effizient im Unternehmen eingesetzt werden?
F2: Welche Ansätze von cellular studying in der unternehmensinternen Weiterbildung gibt es bereits in der Praxis? [...]

Show description

Systems Engineering mit SysML/UML: Anforderungen, Analyse, by Tim Weilkiens

| February 24, 2017 | admin | 0

By Tim Weilkiens

Systeme bestehen aus Bausteinen unterschiedlicher Disziplinen wie undefined, software program oder Mechanik. Der Fortschritt ermöglicht immer komplexere Systeme, der Markt fordert immer schnellere Entwicklungszeiten, und die Globalisierung führt zu foreign verteilten Entwicklungsteams. Das structures Engineering mit seiner ganzheitlichen, disziplinenübergreifenden Sichtweise hat in diesem Umfeld eine herausragende Bedeutung.

Das Buch zeigt anhand des pragmatischen Modellierungsvorgehens SYSMOD und eines durchgängigen Fallbeispiels die Methoden der Systemmodellierung mit der structures Modeling Language (OMG SysML (TM)).

Den Sprachen SysML und UML (TM) (auf der SysML basiert) ist jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet, das alle Sprachelemente behandelt. Ein weiteres Kapitel beschreibt die Spracherweiterung der SysML (Profil) für SYSMOD. Im Anhang befinden sich eine Übersetzung der englischen Begriffe und ein umfangreiches Glossar.

Die three. Auflage basiert auf der aktuellen SysML-Version 1.4, die einige Neuerungen mitbringt. Ebenso enthält sie auch die Elemente der Vorgängerversion 1.3, die es zum Zeitpunkt der 2. Auflage noch nicht gegeben hat. SYSMOD adressiert jetzt explizit die Architekturtypen: Basisarchitektur, logische Architektur, physische Produktarchitektur und funktionale Architektur. Weiter wurde ein neues Kapitel zur Vorbereitung auf die OCSMP-(OMG qualified structures Modeling Professional-)Zertifizierung der OMG aufgenommen.

»Zusammen mit der weltweiten Systems-Engineering-Zertifizierung (inklusive SysML) ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um geradewegs zu starten, die SysML zu lernen und anzuwenden. Dieses Buch ist eine fantastische Unterstützung für dieses Vorhaben.« (Aus dem Geleitwort von Richard Mark Soley, OMG)

Show description

Die Einführung von ERP-Systemen in der Industrie 4.0: Eine by Daniel Finkler

| February 24, 2017 | admin | 0

By Daniel Finkler

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, notice: 1,3, Universität des Saarlandes (Institut für Wirtschaftsinformatik), Sprache: Deutsch, summary: Das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 wird die industrielle Produktion grundlegend verändern. Die Volatilität der Absatzmärkte, steigende Kundenanforderungen und kürzere Produktlebenszyklen bei gleichzeitig höherer Komplexität der Produkte und Produktionsprozesse stellen die Unternehmen der Industrie vor erhebliche Herausforderungen, die flexiblere und reaktionsfähigere Produktions- und Logistiksysteme erfordern. Kunden wünschen sich mehr denn je individuell zugeschnittene Produkte – und erwarten dabei hohe Qualität zu geringerem Preis. Für viele Unternehmen lohnt sich daher die Investition in ein modernes company source making plans (kurz: ERP)-System, um ihre Effizienz über alle Wertschöpfungsstufen hinweg zu steigern.

Doch welche Maßnahmen müssen heute ergriffen werden, um zukünftige ERP-Projekte vor dem Hintergrund Industrie 4.0 erfolgreich zu gestalten? Der Autor Daniel Finkler beantwortet in „Die Einführung von ERP-Systemen in der Industrie 4.0“ diese und weitere grundlegende Fragen nach der zukünftigen Rolle der ERP Systeme. Dabei werden zukünftige Anforderungen herausgestellt und entsprechende Maßnahmen abgeleitet, die eine erfolgreiche Wahl und Einführung von ERP-Systemen im Zeitalter Industrie 4.0 unterstützen. Hierauf aufbauend wird ein Konzept mit Maßnahmen zur Optimierung anstehender ERP-Projekte präsentiert, das auch die Ideenfindung und Konzeption zukünftiger Geschäftsmodelle als vorgelagerten Prozess in den Auswahl- und Einführungsprozess aufnimmt.

Die Einführung eines ERP-Systems ist ein komplexes Vorhaben: Der zeitliche und finanzielle Aufwand von ERP-Projekten ist enorm – und ihr Erfolg keinesfalls garantiert. Dennoch sind ERP-Systeme auch in Zeiten der Industrie 4.0 eine zentrale Planungs- und Steuerungsinstanz. Die zentralen Anforderungen, die sich im Rahmen des Zukunftsprojekts Industrie 4.0 für ERP-Systeme ergeben, sind dabei: erhöhte Flexibilität, Echtzeitfähigkeit, verbesserte Konnektivität sowie die Fähigkeit große Datenmengen effizient auszuwerten und dabei auf sicherem Wege worldwide benutzerorientiert und mobil verfügbar zu machen bzw. den Menschen in seiner Rolle als effizienter Arbeiter, Systemgestalter und -Optimierer bestmöglich zu unterstützen.

Finklers Ausführung enthält eine ausführliche Risikoanalyse und stellt außerdem Konzepte zur bestmöglichen Optimierung zukünftiger Projekte vor: „Die Einführung von ERP-Systemen in der Industrie 4.0“ ist daher ein lesenswerter Überblick für Unternehmen am Puls der Zeit.

Show description

Automatische Indexierung von Dokumenten in einer by Thomas Groß

| February 24, 2017 | admin | 0

By Thomas Groß

Die Bewertung der Indexierungsqualität bzw. -güte ist ein grundlegendes challenge von intellektuellen und automatischen Indexierungsverfahren. Letztere werden aber gerade im digitalen Zeitalter als einzige Möglichkeit angesehen, den zunehmenden Schwierigkeiten bibliothekarischer Informationsstrukturierung gerecht zu werden. Diese Studie befasst sich mit der Funktionsweise, Implementierung und Evaluierung der Sacherschließungssoftware MindServer Categorizer der Firma Recommind an der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften. Grundlage der maschinellen Sacherschließung und anschließenden quantitativen und qualitativen Auswertung bilden rund 39.000 wirtschaftswissenschaftliche Dokumente aus den Datenbanken Econis und EconStor. Unter Zuhilfenahme des rund 6.000 Schlagwörter umfassenden Standard-Thesaurus Wirtschaft wird der ursprünglich rein statistische Indexierungsansatz des MindServer Categorizer zu einem begriffsorientierten Verfahren weiterentwickelt und zur Inhaltserschließung digitaler Informationsressourcen eingesetzt. Der zentrale Fokus dieser Studie liegt vor allem auf der Evaluierung der maschinell beschlagworteten Titel, in Anlehnung an die hierzu von inventory und Lancaster vorgeschlagenen Kriterien: Indexierungskonsistenz, -tiefe, -breite, -spezifität, -effektivität. Weiterhin wird die Belegungsbilanz des STW evaluiert und es erfolgt zusätzlich eine qualitative, stichprobenartige Bewertung der Ergebnisse seitens der zuständigen Fachreferenten und -referentinnen.Thomas Groß, Jahrgang 1980, studierte von 2001 bis 2006 Politikwissenschaft auf Diplom mit den Nebenfächern Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaft, zuerst an der Universität Leipzig, später an der Freien Universität Berlin. Seit 2007 ist er Fachreferent an der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel. Von 2008-2010 absolvierte der Autor berufsbegleitend ein Masterstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Show description

Datenbank-Performance-Optimierung: Am Beispiel des by Simon Kronwitter

| February 24, 2017 | admin | 0

By Simon Kronwitter

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, notice: 1,0, Fachhochschule Regensburg, Sprache: Deutsch, summary: Datenbanken bilden das zentrale Rückgrat nahezu jeder modernen Unternehmensanwendung. Neben der Datensicherheit und -integrität spielt auch die Hochverfügbarkeit, Lastverteilung und Geschwindigkeit eine zunehmend wichtigere Rolle.
Diese Arbeit gibt einen Überblick über die am häufigsten auftretenden Ursachen für Performanceprobleme und deren Lösungsmöglichkeiten.
Als Einstieg in die Thematik werden die erforderlichen Grundlagen aus Sicht der internen Verarbeitung von SQL-Anweisungen, der Datenverwaltung durch den SQL Server, der Möglichkeiten einer Performanceüberwachung und Leistungsmessung, sowie der technischen Systemumgebung, besprochen. Anschließend werden die vom SQL Server unterstützten Indizes, deren Verwaltung und die Rolle von Statistiken im Optimierungsprozess thematisiert. Der letzte Teil stellt die Möglichkeiten einer Daten- und Lastverteilung durch Partitionierungsmechanismen, sowie die Aspekte der SQL-Code Optimierung vor.
Als technische Grundlage dieser Arbeit dient der Microsoft SQL Server 2008. Ein Großteil der hier genannten Performanceprobleme und Lösungsansätze lässt sich aber auch auf frühere Versionen des Microsoft SQL Server, wie auch auf andere relationale Datenbanksysteme übertragen.

Show description

Festigkeitslehre: Aufgaben und Lösungen (German Edition) by Rudolf Stark

| February 24, 2017 | admin | 0

By Rudolf Stark

Aufgaben und Lösungen zu den wichtigsten Problemen der Festigkeitslehre. Einige der hier verwendeten Methoden zählen zu den grundlegenden Lösungsverfahren der Baustatik. Dieses Lehrbuch behandelt Aufgaben der Kontinuumsmechanik und Stabtheorie unter Anwendung der Elastizitäts-, der Viskoelastizitäts- und der Plastizitätstheorie. Detaillierte, kommentierte Beispiele führen Neulinge Schritt für Schritt durch die Berechnung. Das Buch ergänzt den im selben Verlag erschienenen Titel Mang/Hofstetter, "Festigkeitslehre". Gleich lautende Abschnittsüberschriften und Bezeichnungsweisen erleichtern den Bezug zwischen dem Aufgaben- und Theorieband.

Show description

Abgekürzte Rechnung: Nebst Einer Einführung in die Rechnung by Alexander Witting

| February 24, 2017 | admin | 0

By Alexander Witting

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Entwicklung eines Portals zur Onlinebefragung mit AJAX, PHP by Paolo Leon Vacilotto

| February 24, 2017 | admin | 0

By Paolo Leon Vacilotto

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, word: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & administration gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Mit der steigenden kommerziellen Nutzung des Internets, wandelte sich dieses von einer Ansammlung statischer HTML-Seiten zu einer Plattform für komplexe Anwendungen. Seiten wie zum Beispiel Google recommend, Google Maps oder Yahoo’s Flickr zeigen, dass Webseiten mit ihrer hohen Benutzerinteraktivität und ihren kurzen Antwortzeiten Desktopapplikationen immer mehr ähneln.

Das Schlagwort net 2.0 steht als Synonym für diesen pattern und wurde durch Tim O’Reilly in seinem Aufsatz „What is internet 2.0?“ näher spezifiziert. Ein wichtiger Bestandteil darin ist die Entwicklung von so genannten wealthy consumers. Unter diesem Aspekt taucht auch der Begriff AJAX auf. Ursprünglich entstanden als Abkürzung für „Asynchronous Javascript and XML“, beschreibt er nun eine Sammlung von Methoden und Techniken, die den Brückenschlag zwischen net- und Desktopapplikationen ermöglichen. Ziel dieser Diplomarbeit ist die Entwicklung eines Portals zur Onlinebefragung mit AJAX, Hypertext Preprocessor und MySQL. Es soll gezeigt werden, dass der komplexe Prozess der Befragung mit heutigen Mitteln in shape einer Webanwendung desktopähnlich umgesetzt werden kann. Wichtiger Bestandteil dabei ist die Erstellung einer Benutzeroberfläche mit Hilfe von AJAX, die den Grundsätzen von net 2.0 folgt.

Show description

Universelle Benutzbarkeit und Barrierefreiheit bei Webseiten by Markus Tressl

| February 24, 2017 | admin | 0

By Markus Tressl

Accessibility und Usability bzw. Barrierefreiheit und Benutzbarkeit spielen im net eine immer wichtiger werdende Rolle. Einerseits möchte guy sich von seinem Konkurrenten durch bessere Benutzbarkeit unterscheiden, andererseits ist es für einen Webauftritt der öffentlichen Hand möglicherweise sogar gesetzlich vorgeschrieben, Barrierefreiheit nach bestehenden criteria zu erfüllen. Es magazine überzogen klingen, Webseiten für eine so kleine Bevölkerungsgruppe wie beispielsweise Blinde zu optimieren oder zu erstellen. Im Bereich des eGovernment und der öffentlichen Hand ist dies durch Gesetzte mittlerweile in vielen Ländern Pflicht. Auch die Privatwirtschaft kann in diesem Bereich soziale Kompetenz und Verantwortung zeigen. Schliesslich ist eine Webseite, die barrierefrei zugänglich ist, für jeden Nutzer einfacher zu bedienen. Die technischen Vorteile wie bessere Indizierbarkeit durch Suchmaschinen und Geräteunabhängigkeit im Zeitalter des mobilen Internets dürfen ebenfalls nicht ausser Acht gelassen werden. intestine für die einen, notwendig für die anderen – diese Arbeit zeigt die Synergien von Usability und Accessibility, sowie ihre Unterschiede. Anhand der ‘Digitalen Kluft’, Statistiken, verschiedenen Arten von Behinderungen, der examine von bestehenden und sich entwickelnden Gesetzen und Zugänglichkeitsrichtlinien in Europa und den united states soll aufgezeigt werden, weshalb das Thema mittlerweile einen so hohen Stellenwert bei der Gestaltung von Webauftritten inne hält. Entwicklern soll eine Anleitung zur benutzerfreundlichen und barrierefreien Gestaltung von Webseiten gegeben werden. Projektleitern und Beratern soll im Hinblick auf die gesetzlichen Anforderungen der wirtschaftliche Nutzen näher gebracht werden. Ziel der Arbeit ist es, den Leser für das Thema zu sensibilisieren und Möglichkeiten zur Umsetzung eines barrierefreien und benutzerfreundlichen Webauftrittes aufzuzeigen.

Show description

To Top