Category Archives: History In German

Livius und der Leser: Narrative Strukturen in ab urbe by Dennis Pausch

| February 24, 2017 | admin | 0

By Dennis Pausch

Das Ziel dieser Arbeit ist ein besseres Verständnis der Kommunikation zwischen Livius und seinen Lesern über Geschichte und die examine der vor diesem Hintergrund zu beobachtenden literarischen Techniken. Zu diesem Zweck wird der textual content hier programmatisch in seiner Gesamtheit in den Blick genommen und bei seiner Interpretation stets die Perspektive des Rezipienten einbezogen. In einem ersten Schritt wird ab urbe condita zunächst in den politischen und kulturellen Kontext seiner Entstehungszeit im 1. Jh. v. Chr. eingeordnet, die durch einen vielfachen Wandel, nicht zuletzt auf dem Gebiet der Produktion und Rezeption von Historiographie, geprägt struggle (Kapitel II). Analysiert guy Livius’ Werk unter dieser Prämisse, lassen sich verschiedene Darstellungsstrategien – vor allem der abwechslungsreiche Umgang mit dem Verhältnis von Zeit und Erzählung (Kapitel III), die zahlreichen Elemente multiperspektivischen Erzählens (Kapitel IV) und die verschiedenen Techniken zur Erzeugung von Spannung (Kapitel V) – benennen, als deren gemeinsames Ziel die stärkere Involvierung des Rezipienten in den textual content gelten kann. Damit geht dann nicht nur eine intensivere Leserbindung, sondern auch die Erzeugung eines Geschichtsbildes einher, in dem historische Ereignisse in ihrem Verlauf und in ihrer Bewertung deutlich offener erscheinen und daher eine aktivere shape der Partizipation des Lesers verlangen.

Show description

Der Aufbau einer freien Gewerkschaft in der DDR 1989/90: ÖTV by Manfred Scharrer

| February 24, 2017 | admin | 0

By Manfred Scharrer

Der Aufbau freier Gewerkschaften spielte für das gewaltfreie Gelingen des deutschen Einigungsprozesses eine herausragende Rolle. Das Engagement bundesdeutscher Gewerkschaften trug wesentlich dazu bei, dass der FDGB sich auflöste. Manfred Scharrer analysiert den Aufbau der ÖTV und greift dabei auf 20 qualitative Interviews zurück, die er mit Protagonisten des gewerkschaftlichen Organisationsaufbaus führte, und die im umfangreichen Quellenteil nachzulesen sind.

Show description

Consularia Constantinopolitana: Fastenquelle des Sokrates - by N.N.,Sokrates Scholastikos,Maria Becker,Bruno

| February 24, 2017 | admin | 0

By N.N.,Sokrates Scholastikos,Maria Becker,Bruno Bleckmann,Mehran A. Nickbakht

Die anonymen Consularia Constantinopolitana bieten neben einer römischen Konsulliste bis 468 n. Chr. auch knappe Notizen aus der römischen Geschichte. Besonders für die Spätantike erweist sich diese Chronik als wertvolle Quelle. Die neue version umfasst den Abschnitt vom three. bis zum five. Jahrhundert n. Chr., der wichtige Daten zur Reichsgeschichte sowie zur Lokalgeschichte der neuen Hauptstadt am Bosporus liefert.
Der Band enthält ferner die Fragmente der erstmals aus Sokrates' Kirchengeschichte rekonstruierten 'Konstantinopolitanischen Chronik' (Fastenquelle) sowie die version und Übersetzung eines Abschnitts aus der sogenannten Alexandrinischen Weltchronik.

Show description

Die Rassentheorie des Grafen Joseph Arthur de Gobineau. Eine by Oliver Trey

| February 24, 2017 | admin | 0

By Oliver Trey

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, be aware: 1,0, Universität Mannheim, sixty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit Ende des 18. Jahrhunderts, spätestens seit Anfang des 19. Jahrhunderts, entwickelte sich in Mittel-und Westeuropa ein „rassisches Denken“, durch das die verschiedenen Menschen der Erde in „Rassen“ eingeteilt wurden. Neu warfare dies freilich nicht, fanden sich doch schon bei Aristoteles ähnliche Elemente wie in den Rassentheorien des 19. Jahrhunderts.

Das „rassische Denken“ erreichte nun aber eine neue size. Dieses battle bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts nur in einzelnen Fragmenten und Ansätzen vorhanden. Es existierte bis zu diesem Zeitpunkt keine allumfassende Theorie, keine Rassentheorie, in der die verschiedenen Vorstellungen und „Kenntnisse“ über „Rassen“ zusammengefaßt und „wissenschaftlich“ begründet waren. Solch eine Theorie wurde erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Joseph Arthur Graf von Gobineau entworfen.

In dieser Theorie trat als eine paintings Rassenphilosophie zum ersten Mal klar hervor, used to be bei Ernst Moritz Arndt und „Turnvater“ Friedrich Ludwig Jahn noch unklar angedeutet struggle: Der biologische Materialismus verkündete die völlige Abhängigkeit des Menschen von seinen Erbanlagen und damit in letzter Konsequenz seine Willensunfreiheit.

Joseph Arthur Graf von Gobineau wurde am 14. Juli 1816 in Ville d’Avray bei Paris geboren und verstarb am thirteen. Oktober 1882 in Turin. Seit 1877 lebte er zurückgezogen und widmete sich ausschließlich seiner schriftstellerischen Arbeit. Diese umfaßte neben seinem ‚Rassenwerk‘ „Essai sur l’inégalité des races hu-maines“ orientalische Studien, kulturgeschichtliche Darstellungen und eine Reihe schöngeistiger Schriften.

Gobineau gehörte dem Kreis um Richard Wagner an. Mit seiner Abhandlung „Essai sur l’inégalité des races humaines“, in der er die Gleichwertigkeit der Menschen verschiedener „Rassen“ leugnete und die Überlegenheit der „arischen Rasse“ demonstrieren wollte, übte er auf Richard Wagner, Houston Stewart Chamberlain, Friedrich Nietzsche und die imperialistische Bewegung, die auch im Zusammenhang mit der Theorie des Sozialdarwinismus zu sehen ist, entscheidenden Einfluß aus. Des weiteren lieferte er mit seiner Abhandlung Argumente für den Rassenfanatismus des Nationalsozialismus. In den „Gestalten der Renaissance“ sah er den Ausnahmemenschen, den er verherrlichte, verkörpert. Mit dieser Verherrlichung nahm er Nietzsches Vorstellung vom Übermenschen vorweg.

Show description

Der Nationalsozialismus und die Antike (German Edition) by Johann Chapoutot,Walther Fekl

| February 24, 2017 | admin | 0

By Johann Chapoutot,Walther Fekl

»Wir haben keine Vergangenheit", räsonierte Hitler über die verzweifelten Versuche der SS-Archäologen, die in den Wäldern Germaniens nach den Vorfahren der Deutschen gruben und lediglich Scherben zu Tage förderten. Die Vergangenheit einer Rasse, so Hitler, auf welche die Deutschen stolz sein könnten, befand sich deshalb in Griechenland und in Rom. Die Inszenierung dieser erlogenen Abstammung breitete sich folgerichtig im öffentlichen Raum aus: in der neo-römischen Architektur, in der neo-griechischen Nacktheit in Kunst und recreation, in den Feldzeichen und Standarten der Aufmärsche oder in der antikisierenden, pathetischen Ästhetik der Parteitage. used to be eignete sich besser als Sparta, um einen neuen Menschen zu schaffen? Welches Beispiel konnte besser sein als Rom, um ein Imperium, ein Weltreich aufzubauen? Die bahnbrechende Darstellung von Johann Chapoutot belegt akribisch anhand zahlreicher Beispiele die totalitäre Instrumentalisierung der Antike für ein verbrecherisches Weltbild.

Show description

Früh- und hochmittelalterlicher Brunnenbau des Elsaß und by Saskia Hunsicker

| February 24, 2017 | admin | 0

By Saskia Hunsicker

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, word: 2,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, summary: Konstruktionen verschiedener Holzbrunnen stehen im Vordergrund. Die Arbeit basiert auf den bislang einzigartigen Grabungsergebnissen aus Sermersheim/Elsaß. Im direkten Vergleich zu früh- und hochmittelalterlichen Brunnen aus Süddeutschland, werden die möglichen Funktionen diskutiert.

Show description

Aufbruch im Kaiserreich (Theodor Heuss): 1892-1917 (Theodor by Theodor Heuss,Frieder Günther

| February 24, 2017 | admin | 0

By Theodor Heuss,Frieder Günther

The years top as much as global struggle I have been very influential for Theodor Heuss' improvement. As a college scholar in Heilbronn, a scholar in Munich and Berlin, and an editor in Berlin and Heilbronn, he made studies that have been to end up decisive for his later profession. in addition to politics he used to be additionally specifically fascinated by the fields of visible paintings, literature and journalism. He continuously endorsed a thorough departure from the German Kaiser Reich, perceiving it as authoritarian, and used to be farsighted in his later reviews at the catastrophe of global warfare I.

Show description

Hitler als Symbolpolitiker (German Edition) by Christoph Raichle

| February 24, 2017 | admin | 0

By Christoph Raichle

Die vorliegende Studie geht der lange vernachlässigten Frage nach, welchen Beitrag Hitler selbst leistete, um sich durch Reden, Auftritte und eine mediale Omnipräsenz den Deutschen als charismatischer "Führer" zu präsentieren, und wie die Deutschen darauf reagierten.
Die Studie baut dazu auf das Charisma-Konzept Max Webers auf, erweitert dieses jedoch konsequent durch neuere kultursoziologische Ansätze, wonach aura das Produkt symbolpolitischer Kommunikation zwischen "Führer" und "Gefolgschaft" ist. Erstmals wird dann systematisch die Propagandakette ausgehend von Hitlers Offerten über die mediale Verwertung bis hin zur Reaktion der Anhänger analysiert, die anhand von Tagebüchern, Briefen, Feldpost und Erinnerungen nachgezeichnet wird. Für das Jahr 1933 wird zunächst die auffällige Wandlung Hitlers vom polarisierenden Parteiführer zum Staatsmann und Wunschnachfolger Hindenburgs dargestellt, die grundlegend für die kommenden Jahre battle. Mit Kriegsbeginn setzte wiederum eine extensive Darstellung Hitlers als "Erster Soldat" und ab Mai 1940 als "genialer Feldherr" ein. Analysiert werden dazu unter anderem Hitlers Frontreisen, die "Führerhauptquartiere", aber auch eine Vielzahl interner Regulierungen, die Hitlers Kriegsruhm fördern und Konkurrenten ausschalten sollten.
Die Studie fördert auf diese Weise eine Fülle bislang wenig beachteter information zutage, die mithelfen können, Hitlers Aufstieg und die Kumulation seines Charismas zu erklären.

Show description

Kommunikation - Jurisdiktion - Integration: Das Papsttum und by Andreas Holndonner

| February 24, 2017 | admin | 0

By Andreas Holndonner

Das Mittelalter wird in der Forschung als eine von grundlegenden Wandlungs- und Integrationsprozessen gekennzeichnete Epoche betrachtet. Dabei fungierte das Papsttum seit der "papstgeschichtlichen Wende" als zentraler Motor für Integrationsprozesse. Die Abhandlung arbeitet als Fallstudie solche Prozesse an der geographischen Peripherie des heutigen Europas heraus. Analysiert werden die wechselhaften Beziehungen der Päpste zum Erzbistum Toledo, dem im Selbstverständnis der dortigen Prälaten kirchlichen Zentrum der Iberischen Halbinsel unmittelbar an der umkämpften Grenze zum muslimisch beherrschten Süden. In den Blick genommen werden ausgewählte Konflikte, die im Zeitraum von rund hundert Jahren seit der Eroberung der Stadt durch christliche Truppen 1085 unter päpstlicher Beteiligung ausgetragen wurden. Indem das Papsttum hier mehr und mehr als Legitimation spendende und Recht sprechende Instanz angerufen wurde, erlangte es immer mehr Autorität.

Show description

Stalin und die Deutschen (Schriftenreihe der by Jürgen Zarusky

| February 24, 2017 | admin | 0

By Jürgen Zarusky

Seit er zum Diktator der Sowjetunion und zur verherrlichten Führungsfigur des Weltkommunismus geworden warfare, hatte Stalin erheblichen Einfluss auf deutsche Angelegenheiten. Deutsche und russische Spezialisten belegen die Vielschichtigkeit des Verhältnisses, das "Stalin und die Deutschen" verband. Sie thematisieren Stalins Deutschlandpolitik vom Ende der 20er Jahre bis zu seinem Tod 1953, die Geschichte des deutschen Kommunismus in der Weimarer Republik und im Moskauer Exil, das Schicksal der überlebenden sowjetischen Opfer des nationalsozialistischen Vernichtungskriegs und das der deutschen Kriegsgefangenen sowie die Bewältigung der stalinistischen Vergangenheit. Darüber hinaus wird der Diktaturvergleich zwischen Stalinismus und Nationalsozialismus unter den Aspekten von Herrschaftslogik und Herrschaftssystem, Utopie und Massenverbrechen diskutiert.

Show description

To Top